Allgemeine Liefer- und Geschäftsbedingungen  (Stand 01.08.2019)

1. Geltung
1.1 Die nachfolgenden allgemeinen Liefer- und Geschäftsbedingungen (im folgenden AGB genannt) gelten für alle durchgeführten
Aufträge, Angebote, Lieferungen und Leistungen.
1.2 Sie gelten mit Vertragsannahme durch den Kunden als vereinbart
1.3 Die Produktion von Bildern und die Erteilung von Bildlizenzen erfolgt auf der Grundlage nachstehender Geschäftsbedingungen.
1.4 Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland als vereinbart, und zwar auch bei Lieferungen ins Ausland.
1.5 Nebenabreden zum Vertrag oder zu diesen AGB bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.
1.6 Der Vertragsabschluss ist ab dem vollendeten 18. Lebensjahr möglich.


2. Auftragsleistungen / -produktionen
2.1 Soweit Kostenvoranschläge erstellt werden, sind diese grundsätzlich unverbindlich. Der Kostenvoranschlag wird mit der
Unterschrift/Bestätigung des Kunden und Rücksendung verbindlich. Alternativ kann der Kunde das Online-Tool nutzen und den Vertrag
über den beigefügten Link der E-Mail aktiv elektronisch bestätigen, hier entfällt die Unterschrift.
2.2 Bei Personenaufnahmen und bei Aufnahmen von Objekten, an denen fremde Urheberrechte, Eigentumsrechte oder sonstige Rechte
Dritter bestehen, ist der Auftraggeber verpflichtet, die für die Anfertigung und Nutzung der Bilder erforderliche Zustimmung der
abgebildeten Personen und der Rechtsinhaber einzuholen. Der Auftraggeber hat den Fotografen von Ersatzansprüchen Dritter
freizustellen, die aus der Verletzung dieser Pflicht resultieren. Die Freistellungsverpflichtung entfällt, sofern der Auftraggeber
nachweist, dass ihn kein Verschulden trifft.
2.3 Vorbehaltlich einer anderweitigen Regelung werden die Aufnahmen, die dem Kunden nach Abschluss der Produktion zur Abnahme
vorgelegt werden, durch den Fotografen ausgewählt. Nutzungsrechte werden unter der Voraussetzung vollständiger Zahlung (Ziffer
6.4) nur an den Bildern eingeräumt, die der Auftraggeber als vertragsgemäß abnimmt.
2.4 Sind dem Fotografen innerhalb von zwei Wochen nach Ablieferung der Aufnahmen

 

3. Überlassenes Bildmaterial
3.1 Die AGB gelten für jegliches dem Kunden überlassenes Bildmaterial, gleich in welcher Schaffensstufe oder in welcher technischen Form
sie vorliegen. Sie gelten insbesondere auch für elektronisches oder digital übermitteltes Bildmaterial.
3.2 Der Kunde erkennt an, dass es sich bei dem vom Fotografen gelieferten Bildmaterial um urheberrechtlich geschützte Lichtbildwerke
i.S.v. § 2 Abs.1 Ziff.5 Urheberrechtsgesetz handelt.


4. Nutzungsrechte für private Zwecke
4.1 Der Auftraggeber erwirbt an den Bildern die Nutzungsrechte. Eigentumsrechte werden nicht übertragen. Ungeachtet des Umfangs der
im Einzelfall eingeräumten Nutzungsrechte bleibt der Fotograf berechtigt, die Bilder im Rahmen seiner Eigenwerbung zu verwenden.
4.2 Veröffentlichungen im Internet oder die Einstellung in digitale Datenbanken sind für private Zwecke natürlich erlaubt. Nur eine
gewerbliche Nutzung / Veröffentlichung ist ausgeschlossen.
4.3 Veränderungen des Bildmaterials durch Foto-Composing, Montage oder durch elektronische Hilfsmittel zur Erstellung eines neuen
urheberrechtlich geschützten Werkes sind für Ihren privaten Zweck erlaubt.


5. Haftung
5.1 Der Fotograf übernimmt keine Haftung für die Verletzung von Rechten abgebildeter Personen oder Objekte.
5.2 Ab dem Zeitpunkt der ordnungsgemäßen Lieferung des Bildmaterials ist der Kunde für dessen sachgemäße Verwendung
verantwortlich.


6. Honorare / Ausfallhonorar
6.1 Es gilt das vereinbarte Honorar für die Foto- und Videoproduktion sowie für die Vermietung der Fotobox.
6.2 In den Tarifen des Leistungskatalogs ist eine Anfahrtspauschale für 30 Kilometer ab dem Firmensitz in Laatzen inkludiert. Jeder weitere
Kilometer wird mit 0,30 Euro berechnet. Für den Auf- und Abbau ergeben sich jeweils zwei Strecken. Zusätzlich wird jede angebrochene
Arbeitsstunde mit 30,00 Euro für Einsätze außerhalb der Region Hannover berechnet.
6.3 Sollte der Auftraggeber die Fotoproduktion oder die Buchung der Fotobox stornieren, so wird ein Ausfallhonorar in voller Höhe in
Rechnung gestellt.
6.4 Bei Buchung einer Leistung werden 50% der Kosten als Anzahlung vorab fällig. Die Anzahlung ist innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt
der Vertragsunterlagen fällig.
6.5 Der restliche Honoraranspruch in Höhe von 50% ist bei Ablieferung der Aufnahmen innerhalb von 14 Kalendertagen fällig.


7. Aufstiegserlaubnis der Drohne
7.1 Der Drohnenpilot klärt vor der Fotoproduktion die allgemeinen Aufstiegsmöglichkeiten. Hierzu zählen z. B. Flugverbotszonen oder
Naturschutzgebiete. Zur Abklärung ist daher die Anschrift des Einsatzortes notwendig.
7.2 Für den Aufstieg ist immer eine Genehmigung des Grundstückeigentümers notwendig. Wenn der Auftrag zur Fotoproduktion erteilt
wird, wird von einer erfolgten Absprache des Auftraggebers mit dem Grundstückeigentümer ausgegangen.
7.3 Aufnahmen sind grundsätzlich von Sonnenaufgang bis eine halbe Stunde nach Sonnenuntergang möglich.


8. Schlechtwetter bei Luftaufnahmen

8.1 Sollte am vereinbarten Produktionstermin dauerhafter Regen bestehen, sind Bildaufnahmen mit der Drohne nicht möglich. In einem solchen Fall werden nur 50% der Auftragsleistung in Rechnung gestellt. Wie stark der Regen ist, ist unerheblich, bei jeglicher Feuchtigkeit ist ein Flug nicht möglich.

8.2 Damit nur 50% der Kosten in Rechnung gestellt werden, ist seitens des Auftraggebers mindestens eine Stunde vor dem vereinbarten Aufstiegstermin die Absage telefonisch oder schriftlich erforderlich.

 

9. Fotobox Mietdauer, Lieferung, Rückgabe, Haftung
9.1 Mietdauer: Die Mietdauer wird individuell vereinbart und ist in der Rechnung bzw. Auftragsbestätigung dokumentiert. Die Mietdauer
beginnt jedoch spätestens mit der Lieferung und endet spätestens mit der Abholung bzw. Rückgabe.
9.2 Voraussetzung für die Lieferung, Auf- und Abbau ist eine Anzahlung bzw. Vorkasse in Höhe von 50% der Auftragssumme.
9.3 Wird die Anlieferung und Abholung vereinbart, wird der Fotoautomat am Tag des Events bis 18 Uhr geliefert, sofern nichts anderes
vereinbart ist. Der Mieter oder eine von ihm beauftragte Person muss die Fotobox am nächsten Morgen nach dem Event ab 9 Uhr an
geschützter Stelle zur Abholung bereitstellen und dem Vermieter übergeben. Die Fotobox wird spätestens bis 12 Uhr abgeholt. Sollten
andere Abholzeiten z. B. aufgrund einer Veranstaltung am Folgetag in der Location notwendig sein, stimmen Sie diese mit uns ab.
9.4 Die rechtzeitige Rückgabe bzw. Bereitstellung ist sehr wichtig. Bei Überschreitung dieser Übergabefrist durch den Mieter ist dieser zum
Ersatz des hierdurch entstandenen Schadens verpflichtet. Hierzu gehört zum Beispiel der Schaden, der dem Vermieter dadurch
entsteht, dass er einem anderen Kunden die Fotobox nicht oder nicht rechtzeitig liefern kann.
9.5 Sollte es während der Miete zu Problemen oder Mängeln kommen, ist der Mieter verpflichtet, dies mitzuteilen. Der Mieter ist
verpflichtet vor der Nutzung den Automaten auf Schäden oder Mängel zu prüfen.
9.6 Der Mieter ist zur sorgfältigen Nutzung der Fotobox während der gesamten Mietdauer verpflichtet. Beachten Sie dazu, dass die
Fotobox aus hochwertigen professionellen Komponenten besteht und die Fotobox wie vorgesehen zu nutzen ist. Die Fotobox ist bsp.
nicht dafür vorgesehen, dass Getränke abgestellt werden, angetrunkene Personen diese als Stehhilfe nutzen o. ä. Falls notwendig,
lassen Sie die Fotobox während der Veranstaltung durch eine Person zur sorgfältigen Nutzung betreuen. Wenn Sie weitere Fragen zur
Nutzung haben, sprechen Sie uns an.
9.7 Der Mieter haftet nach den gesetzlichen Bestimmungen, er muss beispielsweise den Schaden ersetzen, der dem Vermieter durch den
Verlust oder die Beschädigung oder sonstige Beeinträchtigung der Substanz der Fotobox entsteht. Er muss auch Folgeschäden ersetzen,
die etwa dadurch entstehen, dass der Vermieter die Fotobox nicht oder nicht rechtzeitig weitervermieten bzw. an den nächsten
Kunden liefern kann.


10. Aufstellungsort, Hintergrundsystem
11.1 Die Nutzung der Fotobox ist nur innerhalb von geschlossenen Räumen möglich.
11.2 Wenn Sie ein kostenloses Hintergrundsystem gebucht haben, beachten Sie dazu unbedingt die Stellmaße. Es wird eine Breite von
ungefähr 3 Meter, eine Tiefe von ungefähr 3 Meter und eine Höhe von ungefähr 2,5 Meter benötigt, also werden ca. 9m² benötigt.
Wenn Sie kein Hintergrundsystem buchen, reicht ein Platzbedarf von ungefähr 1m², hinzu kommt lediglich ein Tisch für Accessoires.


11. Datenschutz
11.1 Dem Mieter ist bekannt und er willigt darin ein, dass die zur Durchführung des Vertrags erforderlichen persönlichen Daten auf
Datenträgern gespeichert werden. Der Mieter stimmt der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung seiner personenbezogenen Daten,
welches nur soweit gesetzlich zulässig erfolgt, zu.
11.2 Dem Mieter steht das Recht zu, seine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Der Unternehmer ist In diesem
Fall zur sofortigen Löschung der persönlichen Daten des Mieters verpflichtet, jedoch nicht vor der Beendigung des Vertrages.